Lade Veranstaltungen

Stressmanagement multimodal und systemisch

zertifiziert mit Krankenkassenzulassung: mit Kostenzuschlag von bis zu 150 € von der gesetzlichen Versicherung auf vorherigem Antrag!

Stressbewältigung und Entspannung

Der Kurs umfasst 8 aufeinanderfolgende Termine á 90 Minuten plus 15 Min. Pause und findet online per Zoom statt, so lange Präsenz nicht oder erschwert möglich ist.

Kursgebühr: 240 €
Bei VHS Kempten online live/ Präsenz:   19:00-21:15 Uhr mit Pause

Nachbetreuung: Der Preis beinhaltet eine günstige Nachbetreuung oder eine Möglichkeit der Wiederholung.
Details: optionale, kostenpflichtige Posttrainingsphase mit Schwerpunkt Resilienzförderung im Alltag nach Vereinbarung entweder telefonisch, per E-Mail oder persönlich

Der Kurs basiert auf dem Stressimpfungstraining nach Meichenbaum (2003):

Er behandelt als multimodales Training die drei Komponenten des Stressgeschehens:

  • Stressoren
  • persönliche Stressverstärker
  • Stressreaktion

und setzt ganzheitlich auf Körper und Geist. Der  systemische Ansatz greift die von Meichenbaum (2003) mehrfach betonte Notwendigkeit der Einbeziehung des Umfeldes und der Bezugspersonen auf und bietet mit der systemischen Perspektive auf Stress (Geyerhofer & Unterholzer) sowie den entsprechenden systemischen Interventionen einen unmittelbaren Zugang zu den Kontextfaktoren der Stressentstehung. Ein kognitiver und ein systemischer Zugang zum Stressgeschehen ergänzen sich in idealer Weise.

Ziel der Maßnahme:

  • Entsprechend Meichenbaums Gedanken einer Impfung, stärken wir die Widerstandsfähigkeit gegen Stress
  • Langfristige Vermeidung negativer Stressfolgen (chronische psychische und physische Erkrankungen)
  • Erkennen von Stress verstärkenden und aufrechterhaltenden Bedingungen und Kontexten und deren Ausnahmen (systemische Perspektive)
  • Veränderung negativer innerer Selbstverbalisation mittels kognitiver Strategien und systemischen Interventionen
  • Verbesserte instrumentelle Stresskompetenz mittels Zeitmanagement und Problemlösestrategien
  • Kennenlernen von ausgewählten systematischen Entspannungsverfahren mit dem Ziel, eines davon fest in den Alltag zu installieren
  • Kennenlernen von sog. „Umschaltritualen“ (Wellensieck, 2012) mit dem Ziel, diese in den Alltag zu integrieren und damit die Entspannungsfähigkeit zu erhöhen

Inhalte der Maßnahme:

Die Inhalte sind entsprechend den von Meichenbaum postulierten drei Phasen den einzelnen Kurseinheiten zugeordnet.
Dabei entsprechen Einheit 1 und 2 der Informations- oder Konzeptionsphase, Einheit 3 stellt den Übergang zur Trainingsphase dar; Einheit 7 und 8 schließen mit der Anwendungs- und Transferphase.

Die gewählten Sozialformen und Inhalte orientieren sich darüber hinaus an den Entwicklungsphasen von Gruppen (Langmaack & Braune-Krickau, 2010). Dies ist gerade für ein Stressbewältigungsprogramm, in welchem Gruppenprozesse entscheidend zum Erfolg beitragen, von zentraler Bedeutung.

Termine:

1. Modul: Stressimpfungstraining nach Meichenbaum, Stress und physiologische Stressreaktion; Kennenlernen in der Gruppe, als Unterstützung etablieren, Orientierung
2. Modul: Stressentstehung – Transaktionales Stressmodell nach Lazarus, Systemische Perspektive; sich (selbst) besser  Kennenlernen, Orientierung, Rollenfindung, Entspannungstraining
3. Modul: Konstrukte, Kommunikation und Stress, Kommunikationssysteme, Genusstraining, Entspannungstraining; Rollenfindung, Gruppenfestigung, praktische Entspannungsübung
4. Modul: Genusstraining, irrationale Gedanken, Antreiberdynamiken und ihr Kontext, neue Strategien und Denkweisen finden, praktisches Entspannungstraining;
5. Modul: kognitive Umstrukturierung, positive Selbstinstruktion/Selbstverbalisation Entspannungstraining; Aktivierung und Produktivität verbessern
6. Modul: Zeitmanagement, Ressourcenaktivierung, Entspannungstraining; Produktivität steigern
7. Modul: Alltagstransfer, Aktivierung von Ressourcen und Kompetenzen, Problemlösetraining, Alltagstransfer anhand konkreter Beispielsituationen, Entspannungstraining, Ritual,  Abschied und Transfer
8. Modul: Rückfallprophylaxe, Notfallstrategien entwickeln, Alltagstransfer anhand konkreter Beispielsituationen, Stärkung der eigenen Ressourcen und Selbstwirksamkeitserwartung; Transfer in den Alltag

Optional 9. Modul Posttrainingsphase: Resilienzstärkung

Zielgruppe:

  • Gesunde Erwachsene von 18 bis ca. 80 Jahre (Altersobergrenze abhängig von körperlicher und geistiger Gesundheit)
  • Erwachsene Menschen mit Stressbelastungen, die Methoden kennenlernen wollen, um gesundheitsbewusster mit Belastungen umzugehen und damit langfristige Stressfolgen zu vermeiden
  • Die Maßnahme kann auch an eine homogene Gruppe oder in betrieblichen Teams bezüglich der Stressbelastungen adressiert und entsprechend modifiziert werden. (z. B. Teams in Unternehmen und Betrieben, pädagogische Berufe, pflegende Angehörige, helfende Berufe, Belastung durch Langzeitarbeitslosigkeit etc.)

    Ich möchte mich für das Stressmanagement- Training anmelden:

    Ihr Name*

    Ihre E-Mail-Adresse*

    Ihre Telefonnummer (für den Notfall)*

    Bitte wählen Sie aus, für welches Seminar Sie sich anmelden:

    Wenn Sie sich angemeldet haben, teile ich Ihnen in der Antwortmail meine Kontoverbindung (bzw. für PayPal-Zahlungen meine Emailadresse) mit. Die Gebühr ist vor dem ersten Termin zu bezahlen.

    Ich schicke den ZOOM-Link am Tag vorher per Mail ab. Bitte melden Sie sich 5 min vor Beginn an, damit wir pünktlich starten können. Bitte sagen Sie auch Bescheid, falls kurz vorher etwas dazwischen kommt oder Sie sich verspäten, damit wir nicht umsonst warten. Vielen Dank!

    Möchten Sie noch etwas mitteilen?

    Die AGB habe ich gelesen. Auch die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, dass meine Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@resilienztraining-birk.de widerrufen. Sofern ich der Nutzung widersprochen habe, wird Annette Birk meine Daten sofort löschen oder (sofern gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen) nicht mehr nutzen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist sofort löschen.